Schulleitbild

Leitbild der Primarschule Tafers
Unsere Schule schafft Beziehungen
Unsere Schule begeistert fürs Leben
Unsere Schule stärkt Persönlichkeiten
Aber was bedeutet dies für unsere Primarschule?
Was bringt uns ein Leitbild?
Wie wirkt sich das Leitbild auf unsere Schule aus?
Bemerkt man etwas in der Primarschule Tafers?
Das sind wichtige Fragen, mit denen sich die Primarschule auseinandersetzt. Das
Resultat ist ein lebendiges Leitbild. Es ist uns wichtig, unsere drei Leitsätze zu
leben.

Aus diesem Grund wird jährlich ein Leitsatz gewählt. Die ganze Schule befasst
sich damit.

Verschiedene Aktionen, Anlässe zu den Leitsätzen finden Sie 
unter den 
Links jeweils unterhalb der Beiträge:

 

Unsere Schule schafft Beziehung

Kindergarten A - Turnen in der 2H
Jede Woche gehen wir einmal mit einer anderen Kindergartenklasse ins Turnen.

(weitere Informationen zum Beitrag KGA)

 

Kindergarten B - Waldnachmittag
Alle 14 Tage gehen zwei Klassen zusammen in den Wald. Da wird gelacht, gesungen, erkundet, betrachtet, diskutiert, gebaut, gespielt, gesprungen, gesucht, beobachtet, geklettert...

(weitere Informationen zum Beitrag KGB)


Kindergarten C - Götti-Gottiprojekt
Jedes Kindergartenkind bekommt ein Schulgotti/einen Schulgötti. Die Schulgottis kommen aus der 7H und 8H.
Bei gemeinsamen Aktivitäten spielen, basteln, backen wir zusammen und bauen so eine Beziehung auf.

(weitere Informationen zum Beitrag KGC)

 

Kindergarten D - Achtsamkeit
Durch Achtsamkeitsübungen im Unterricht üben die Kinder das hineinfühlen in sich selber.
Anhand von Fantasiereisen, Yoga und Entspannungsübungen finden die Kinder einen Weg zur Ruhe und Zufriedenheit zu kommen.

(weitere Informationen zum Beitrag KGD)


3HA - Waldnachmittag
Jeden Donnerstag gehen wir zusammen in den Wald. Dort lernen wir spannende Sachen über die Pflanzen und Tiere des Waldes. Zusammen erkunden wir die Natur, spielen und geniessen die gemeinsame Zeit ausserhalb des Schulzimmers. Wir lernen, wie wichtig es ist, die Natur zu schützen. Deshalb haben wir auch Müll gesammelt und damit gebastelt. Besonders wichtig ist uns ausser der Beziehung zur Natur auch die Beziehung untereinander. Wir lachen und spielen viel zusammen.

(weitere Informationen zum Beitrag 3HA)


3HB -Schule schafft  Beziehungen
Wir pflegen täglich gute Beziehungen in vielen Bereichen mit vielen Gruppenarbeiten und Erlebnissen, die in Erinnerung bleiben:Mit guter Laune in unseren Schulzimmern oder der Turnhalle (SIG-Projekt); wir backen und geniessen den Duft des Ausprobierens und des selber Machens; basteln im Team Gemeinschaftswerke und tauschen Ideen aus; kreieren im Wald Kunstwerke; lernen die Faszination des Waldes und seiner Bewohner kennen, ohne das Spiel in der uns sehr lieb gewordenen Natur zu vernachlässigen; wir sammeln gemeinsam Abfall, weil uns die Umgebung wichtig ist; wir feiern gemeinsam Feste; wir machen Ausflüge und beobachten Tiere und Pflanzen; wir gehen schwimmen und lesen anderen Klassen vor; wir schreiben Briefe ans Pflegeheim, aber auch in unserem Briefkasten steckt viel Post; wir beschenken uns mit Komplimenten (wir nennen das «warme Dusche»); wir gärtnern gemeinsam und lernen uns im geduldig sein; tanzen und singen zusammen; wir helfen uns gegenseitig und lernen zusammen; wir halten die Eltern ständig auf dem Laufenden, denn die freuen sich richtig über unsere Beiträge; wir vergeben uns und tragen uns Streitereien nicht lange nach,denn in gesunden Beziehungen macht man das so. Wir sind alle nicht perfekt, aber einzigartig! Wir pflegen eine offene und ehrliche Lobkultur. Wir pflegen viel zu lachen ohne auszulachen. Wir geniessen innovativen und kindgerechten Unterricht, der die Kinder zum Fragen verlockt.

(weitere Informationen zum Beitrag 3HB)
 

4H A/B - Ein Zaun für den Schulgarten
Passend zu unserem Jahresmotto „Es liegt in der Natur – Schule schafft Beziehung“ liessen wir als Schule einen Garten entstehen. Zum Schutz der Pflanzen haben wir, die Klassen der 4H, einen bunten Zaun für den Garten gestrichen und zusammen mit Oli montiert.

(weitere Informationen zum Beitrag 4HA)

(weitere Informationen zum Beitrag 4HB)


5H A - Schule - Schulgarten – Gartenschule
Der Schulgarten ist ein optimaler Ort, um bei Schülerinnen und Schülern die Beziehung zur Natur zu wecken und zu fördern. Alles begann mit den beiden Pflanzen, Spitzwegerich und Hauswurz. In Gruppen wurde im Internet über deren Verwendung als Heilpflanzengeforscht, ein Plakat hergestellt, die Anwendung realistisch dokumentiert und schliesslich setzten wir die beiden Pflanzen gemeinsam im Schulgarten.

(weitere Informationen zum Beitrag 5HA)


5H B - Beziehungen schaffen zur Unwelt
Wir pflegen Beziehungen zu allen Menschen in der Schule, aber auch zu unserer Umwelt. Wir tragen Sorge zur Natur rund um unser Schulhaus. Im Schulgarten lernen wir viel über den Umgang mit Pflanzen. Und manchmal sprechen wir auch mit diesen, damit sie stark und gross werden.

(weitere Informationen zum Beitrag 5HB)

 

6H A - Besuch im Auried
In der vierten Klasse werden im NMG die Frösche, Amphibien allgemein, Wassertiere und ihr Lebensraum angeschaut.Im Schulzimmer können die Schüler Kaulquappen beobachten, am Tavernabach ihre Umgebung und wie sich diese durchs Jahr durch verändert.Als Highlight dürfen wir einmal im Jahr das Naturschutzgebiet Auried besuchen. Dort begleiten uns Biologen durchs Gebiet, zeigen und erklären uns ganz vieles und die Schüler dürfen dann in speziellen Weihern Tiere rausfischen, berühren und bestimmen. Das natürlich abends, damit das Froschkonzert so richtig eindrücklich gehört wird.

(weitere Informationen zum Beitrag 6HA)


6H B - Mit der Klasse im Auried
Wir haben in der Klasse das Thema Frosch. Deshalb sind wir ins Auriedgegangen. Wir haben viele Tiere gesehen und so haben wir eine Beziehung zur Natur aufgebaut. Dank guter Zusammenarbeit haben wir als Klasse viele Frösche gefangen. Wir haben viel gelacht. Dieser Ausflug wird uns sicher noch lange in Erinnerung bleiben. Wir können nur sagen: „Es war super cool fantastisch toll!“

(weitere Informationen zum Beitrag 6HB)

 

7H A/B - Schule im Wald
Während zwei Tagen wurdeder Unterrichtin denMaggenbergwald verlegt.

(weitere Informationen zum Beitrag 7HA)
(weitere Informationen zum Beitrag 7HB)


8HA - Klassenrat schafft Beziehungen
Einmal in der Woche setzen sich die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit der Lehrperson zusammen und tauschen über den Schulalltag aus. Meist beginnen wir mit einer Komplimentenrunde, wo sich die Schülerinnen und Schüler gegenseitig Komplimente geben, umdie Klassengemeinschaft zu stärken. Wir möchten dies gerne vertiefen und weiterentwickeln, indem wir von der Komplimentenrunde, auch auf Diskussionspunkte zu sprechen kommen. Dies können negative Ereignisse/Meinungen in der Klasse oder allgemeine Fragen zum Schulalltag sein. Des Weiteren wechseln wir auch nach einem demokratischen Wahlsystem den Platz. Die Schülerinnen und Schüler dürfen ihre Meinungen, Bedenken und Ideen ebenfalls miteinbringen.Wir versuchen, die Meinungen und Ideen der Schülerinnen und Schüler so gut es geht miteinzubeziehen. Bei Problemen versuchen die Schülerinnen und Schüler selbst auf Lösungen zu kommen, welche für alle oder den Grossteil der Klasse stimmig ist.

(weitere Informationen zum Beitrag 8HA)

 

8H A/B - Ein Musicalprojekt schafft Beziehungen
Ein besonderes Musical am Ende eines besonderen Schuljahres. Mit viel Kreativität, Herzblut und Motivation begannen wir, gemeinsam mit unserer Parallelklasse, mit den Vorbereitungen für das Musical.  Die Zeit auf der Bühne war toll und viele von uns konnten verschiedene Rollen spielen und in eine spannende Geschichte eintauchen. Nicht nur die schauspielerischen Leistungen waren uns gut gelungen, sondern auch die Lieder. Einige Highlights von uns waren «Major Tom» oder die verschiedenen Solos in den anderen Liedern. Schade war, dass unsere Eltern oder allgemein die Zuschauer nicht vor Ort dabei sein konnten. Vor dem Stream erwischte das altbekannte Lampenfieber doch noch einige von uns. Schlussendlich konnten wir stolz auf unsere Leistung und das Resultat sein. 

In dem Sinne: «Timi vielen Dank», für die schönen und spannenden Momente während dieses Projektes.        

(weitere Informationen zum Beitrag 8HA)

(weitere Informationen zum Beitrag 8HB)