Schuldienste

Die Schuldienste unterstehen der Schweigepflicht. Die Abklärung, Beratung und eventuelle Therapie sind für die Eltern unentgeltlich.

Logopädischer Dienst

Nehmen Sie Kontakt mit dem logopädischen Dienst auf
- wenn Sie in Bezug auf die Sprachentwicklung Ihres Kindes Fragen haben
- wenn Sie den Eindruck haben, dass mit der Sprache oder Stimme Ihres Kindes etwas nicht in Ordnung ist
- wenn Ihr Kind schlecht verständlich spricht und noch keine richtigen Sätze bilden kann
- wenn Ihr Kind beim Erlernen des Lesens und Schreibens Schwierigkeiten hat
- wenn Ihr Kind Verständnisprobleme in der Muttersprache hat

Die Logopädinnen:
Manuela Stocker, E-Mail: maunuela.stocker(at)edufr.ch
Tanja Raemy, E-Mail: tanja.raemy(at)edufr.ch
Schlössli, 2. Stock
Tel. 026 494 53 36

 

Deutsch als Zweitsprache (DaZ)

Ihr Kind hat Anspruch auf Deutsch als Zusatzunterricht

- wenn Sie weniger als 2 Jahre in Tafers wohnen und Ihr kInd nicht deutscher Muttersprache ist

In der Regel besucht ein Kind 1 bis 3 Lektionen pro Woche den zusätzlichen Deutschunterricht während des Unterrichts.

Kontaktpersonen:

1H und 2H: Christine Brüllhardt, Yasmine Pürro und Madeleine Zbinden
3H bis 8H:  Belinde Bürgisser, Nicole Meuwly und Rahel Gross

Tel. 026 494 53 33

 

Schulpsychologischer Dienst

Der schulpsychologische Dienst sollte kontaktiert werden:
- wenn Ihr Kind im Schulleben Unterstützung braucht;
- wenn Sie bei der Einschulung Ihres Kindes, bei seinem Übertritt in weiterführende Schulen oder in Sonderschulen eine Beratung wünschen;
- wenn Ihnen Ihr Kind Sorgen macht, weil es zu Hause oder in der Schule Verhaltensauffälligkeiten oder psychische Probleme wie Ängste, Hemmungen usw. zeigt;
- wenn Sie Erziehungs- und Schulfragen oder Familienprobleme besprechen möchten.

Der Psychologische Dienst untersteht der Schweigepflicht. Die Kosten für Abklärung, Beratung und eventuelle Behandlung sind für die Eltern unentgeltlich.

Die Schulpsychologinnen:
Stephanie Etter, Fachpsychologin für Psychotherapie FSP
E-Mail: stephanie.etter(at)edufr.ch
Milena Kunz, MSC Psychologin
E-Mail: milena.kunz(at)edufr.ch
Schlössli, 2. Stock
Tel. 026 494 53 35

 

Pschychomotorischer Dienst

Dieser Dienst kann in Anspruch genommen werden
- wenn Ihr Kind in seinen Bewegungen ungeschickt ist, häufig umfällt oder irgendwo anstösst;
- wenn Ihr Kind unruhig, verlangsamt oder bewegungsarm ist;
- wenn Ihr Kind ängstlich ist im Hochklettern, Springen, Ballspielen usw.;
- wenn man Ihr Kind nur sehr schwer motivieren kann, von sich aus sich zu bewegen oder zu spielen;
- wenn Ihr Kind Schwierigkeiten hat im Schreiben, Werken und in der Handarbeit;
- wenn Unsicherheiten bestehen in Bezug auf die Handwahl für's Schreiben.

Der Psychomotorische Dienst untersteht der Schweigepflicht. Die Kosten für Abklärung, Beratung und eventuelle Behandlung sind für die Eltern unentgeltlich. 

Fabrizio Perini, Psychomotoriktherapeut EDK
Gänsebergschulhaus
3186 Düdingen
E-Mail: psymotdue(at)fabrizioperini.ch
Tel. 026 493 43 57

 

Niederschwellige Massnahmen - NM (früher HSU)

- wenn Ihr Kind in folgenden Bereichen Schwierigkeiten hat:

    - Sprache
    - Mathematik
    - Wahrnehmung
    - Konzentration
    - Gedächtnis
    - Motorik
    - Lern- und Arbeitsverhalten
    - Sozial- / Emotionalverhalten
- wenn dadurch geforderte Lernziele nicht oder nur teilweise erreicht werden können.

Ihr Kind wird während zwei oder mehr Lektionen pro Woche von einer Heilpädagogin begleitet. Die individuelle Förderung findet in der Klasse, in Kleingruppen oder in der Einzelsituation statt. 


 

Verstärkte Massnahmen - VM (früher i-HSU)

- wenn Ihr Kind infolge einer Behinderung Anrecht auf IV-Sonderschulmassnahmen hat. Darunter fallen Kinder mit einer Sehbehinderung, Hörbehinderung, körperlichen Behinderung, geistigen Behinderung oder mit massiven Verhaltungsauffälligkeiten.


Formen der Unterstützung:
- während 2 - 6 Lektionen pro Woche unterstützt die Heilpädagogin in der 1H bis 8Ihr Kind.
- die individuelle Förderung findet im Einzelunterricht, in kleinen Gruppen oder in der Klasse statt.

Heilpädagoginnen:
Romy Frautschi, Annik Gardaz, Simone Pürro, Bernadette Thalmann und Linda Zosso